Hier die aktualisierte Nennungsliste vom 26.05.2017

Hier die aktuelle Nennungsliste (klick hier) Entry List

(Jana Wierik) Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung stehen der MC Seelow und seine rund 200 Helfer vor Ort wieder in den Startlöchern. Am Wochenende vom 27./28. Mai erwartet der Veranstalter zum 45. Internationalen ADAC Autocross jede Menge Action auf der Naturrennstrecke, wenn sich zum Saisonauftakt Europas Autocross-Elite in Seelow trifft. Es spricht für die professionelle Organisation des MC Seelow, Ortsclub im ADAC Berlin-Brandenburg e.V., dass er sich als Veranstalter des Saisonauftakts der FIA Autocross-Europameisterschaft etablieren konnte.

Rund 100 Fahrer aus 16 Nationen haben ihre Teilnahme angekündigt und werden im Osten Brandenburgs um die ersten Punkte der Europameisterschaft fahren. Deutsche Teilnehmer sind zahlenmäßig am meisten vertreten, aber auch viele Tschechen und Holländer mischen sich traditionell unter das Fahrerfeld. Zudem sind erstmals zwei Fahrer aus Spanien im Teilnehmerfeld dabei. 10 Tourenwagen, 39 Buggies bis 1.600 ccm, 35 Super Buggies bis 4.000 ccm sowie 12 Junioren bis 600 ccm sind am Start. Unter den Piloten sind auch drei der vier amtierenden Europameister von 2016: der Tscheche Václav Fejfar (Touring Autocross) und Bernd Stubbe (Super Buggy) aus Deutschland. Der Franzose Florent Tafani, 2016 noch Europameister in der Klasse Buggy 1.600 ccm, ist inzwischen aufgestiegen und mischt nun bei den Super Buggies mit. Die vollen Starterlisten versprechen viele spannende Semi- und Finalläufe.

Die Autocross-Fans werden an der Strecke vor allem dem deutschen Bernd Stubbe (Super Buggy) die Daumen drücken. Der siebenfache Europameister gilt auch in diesem Jahr als Top-Favorit und möchte seinen Titel in der Super Buggy Klasse verteidigen.

Als Highlight für die Zuschauer gibt es am Sonntagmittag eine Autogrammstunde im Festzelt an der Rennstrecke mit den Europameistern. Fans haben dann Gelegenheit, ihre Idole kennenzulernen.

Die Europameisterschaft im Autocross wird in diesem Jahr an insgesamt neun Terminen ausgetragen. Am Wochenende nach dem Auftakt in Seelow findet in Litauen der 2. EM-Lauf statt. Für den 3. Lauf geht es dann am 24./25. Juni zurück nach Deutschland, ins sächsische Cunewalde. Die weiteren EM-Läufe werden in Tschechien, Frankreich, Ungarn und Italien ausgetragen.

Für weitere Vorberichte klick hier

Der Oderlandspiegel

Vollgas: Team Fechner unterwegs mit dem Mitsubishi

© Dittrich Wolfgang

Florian Pitzk

Seelow (MOZ) Das Rallye-Team Fechner aus Seelow ist in der Meisterschaft weiter gut unterwegs. Mit der Gesamt-Bestzeit konnte sich das Team den dritten Platz bei der 18. Fontane-Rallye sichern. In seiner Leistungsklasse belegte das Team dazu noch den zweiten Platz. Nach dem guten Start in Wittenberg zum Auftakt der Meisterschaft reiste das Rallye-Team Fechner nach Nordhausen, zur 47. Roland-Rallye. Die Schäden der letzten Veranstaltung am Mitsubishi Evo waren vollständig behoben, so dass das Team guter Dinge mit der Startnummer 47 ins Rennen ging. Vor der ersten Wertungsprüfung stellte man jedoch seltsame Geräusche am Auto fest. Nach kurzem Überlegen beschloss das Team, eher vorsichtig zu starten. Im Ziel der Prüfung konnte keine Verschlechterung wahrgenommen werden, also ging es weiter. Auch die zweite Wertungsprüfung (WP) überstand der Evo gut. Daher nahm sich das Team für die dritte WP vor, das Tempo zu steigern. Dieses Vorhaben endete allerdings gleich am Start, als ein Teil an der Kraftübertragung seinen Dienst quittierte. Somit war die Rallye schon vor der Hälfte der Gesamtstrecke vorbei.

Nun wurde mit Hochdruck am roten Mitsubishi gearbeitet, um schon bei der nächsten Ralley wieder mit dabei sein zu können. Ziel war die Fontane-Rallye in Neuruppin und dort als Erster die Ziellinie zu überfahren.

Die 18. Fontane-Rallye wurde für das Team Robby Fechner/Florian Pitzk in jeder Hinsicht eine spannende Veranstaltung. Zuerst war da die Frage, ob der Evo diesmal durchhält und die geleistete Arbeit der letzten Tage sich gelohnt hat. Dann machte das Wetter die Reifenwahl ziemlich schwierig, da sich Sonne und Regen ständig abwechselten.

Die gesamte Rallye wurde auf Asphalt- und Betonwegen ausgetragen und so entschied man sich für Semislicks, was sich im Ziel als die richtige Wahl herausstellen sollte. Als die ersten drei der insgesamt sieben Wertungsprüfungen geschafft waren, gewann das Team Vertrauen zu dem relativ ungewohnten Untergrund, denn bisher hatte man nur wenig Erfahrungen auf Asphalt gesammelt. Fechner und Pitzk fanden ziemlich schnell ihren Rhythmus und konnten deshalb gut mit der Spitze mithalten. Nach der vorletzten Prüfung lagen die beiden nur 1,4 Sekunden hinter dem Gesamtdritten. Daher gaben sie auf der letzten WP noch mal richtig Gas, um den knappen Rückstand aufzuholen. Im Ziel angekommen, hieß es dann, warten auf die Ergebnisse. Mit der Gesamtbestzeit konnte sich das Team den dritten Platz sichern und belegte dazu noch den zweiten Platz in der Klasse.

In diesem Jahr feiert die Ruppiner Rennsportgemeinschaft im ADAC übrigens ihr 23-jähriges Bestehen. Nun schon zum 18. Mal sind die Mitglieder der RSG Neuruppin Ausrichter der ADAC-Fontane-Rallye, welche eine 54-jährige Tradition vorweisen kann. Erstmals 1961 ausgetragen, bekam sie den Namen Rallye Rund um den Ruppiner See. 1962 musste der in Neuruppin aufgewachsene Baumeister Karl Friedrich Schinkel als Namensgeber herhalten. Ab 1963 führt die Rallye den Namen des aus Neuruppin stammenden Dichters Theodor Fontane.

Am 8. Juli geht es zum 6. ADAC Auto-Rallye Bergring nach Teterow. Der Kurs: 1877 Meter lang mit Sprüngen bis 30 Meter, 16 Prozent Steigung, 14 Prozent Gefälle - ist eine echte Herausforderung für die Fahrer und das Material.Bis dahin kann sich das Team nun in Ruhe vorbereiten.

 

 

Please click here for accreditations form      Hier finden Sie die Akkreditierungsanträge


Akkreditierungsantrag zum downloaden
 Akkreditierungsantrag zum ausfüllen
Accredatation Form
Accreditation Form
Media-plan
Allgemeine Richtlinen
General Guidelines

 

Zeitplan / Timetable

Freitag, 04.05.1208        15.00 – 19.30 Uhr       Dokumentenabnahme und Technische Abnahme

Samstag, 05.05.2018     10.00 – 14.30 Uhr       Qualifikationstraining

                                      15.30 Uhr                   1. Qualifikationsrennen (12 Rennen)

Sonntag, 06.05.2018      09.00 Uhr                   2. Qualifikationsrennen (12 Rennen)

                                       11.00 Uhr                   3. Qualifikationsrennen (12 Rennen)

                                       13.00 Uhr                   Fahrerparade

                                       14.30 Uhr                   Semifinale und Finalläufe

                                       19.00 Uhr                   Siegerehrung im Festzelt

 

 

Die etwas andere Art, Motorsport zu erleben

Wer schon einmal ein Rennen der Formel 1, der DTM oder GT Masters im Fernsehen oder vor Ort Rennen sich die Motorsportluft um die Ohren wehen lassen. Sie kommen mit ihren Tickets dorthin, wo der normale Zuschauer draußen bleiben muss – egal, ob VIP-Lounge oder Startaufstellung. Wer jetzt denkt, dass diese exklusiven Tickets ein Vermögen kosten und nur Prominenten vorbehalten sind, der irrt.

Auf der Seelower Autocross Naturrennstrecke  “Auf den Seelower Höhen” gibt es zur Auftaktveranstaltung zu den Läufen der FIA  Europameisterschaft 2018 wieder eine begrenzte Anzahl exklusiver VIP-Ticket. Ob Sie für sich selbst und Ihren Partner dies genießen wollen oder ein ausgefallenes Geschenk suchen, hier dürfen Sie ein ganzes Rennwochenende aus nächster Nähe erleben, was andere nur vom Zuschauerbereich mit verfolgen – Autocross der Spitzenklasse.

Sie sind im Mittelpunkt des Geschehens – noch näher dran sind nur die Fahrer!

Auch in diesem Jahr stellen wir eine begrenzte Anzahl von VIP Karten zur Verfügung. VIP Karten berechtigen für den Zugang zum VIP Bereich am Rennturm inkl. Besuch Fahrerlager sowie alle Zuschauerplätze. Sie erhalten Programmheft sowie einen PKW Parkplatz auf dem naheliegenden Sonderparkplatz an der Rennstrecke. Wir als Veranstalter haben uns in diesem Jahr auch wieder was Neues einfallen lassen. Im exklusiven VIP Bereich bieten  wir Ihnen neben ausgewählten Getränken und Fingerfood während der Mittagszeit an beiden Renntagen warme Speisen und hoffen Ihnen den Aufenthalt somit noch angenehmer zu gestalten.

Ticketpreise                                                                                                                   

46. Internationaler ADAC Autocross

05.-06.05.2018

Voll

 80,00 €

46. Internationaler ADAC Autocross

05.-06.05.2018

Ermäßigt bis 12 Jahre

 50,00 €

Personen, die auf eine Begleitperson angewiesen sind und  ein B in ihrem Behindertenausweis stehen haben, gewähren wir für eine Begleitperson freien Eintritt. Die Kosten für den Aufenthalt im VIP Bereich betragen hierfür  45,00  €.

Bitte überweisen Sie Ihren Gesamtbetrag bis spätestens 19.04.2018 auf unser Konto. IBAN: DE79170540403801075620.

Sie erhalten nach Zahlungseingang ab 20.04.2018 eine Bestätigung per E-Mail. Bitte drucken Sie die Bestätigung aus und legen Sie diese am "Welcome to Seelow" Center am Sonderparkplatz vor. Dort erhalten Sie Ihre bestellten VIP Tickets.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und freuen uns Sie begrüßen zu dürfen. Für Fragen oder Anregungen sind wir immer für Sie da! Auch ein Feedback über Ihre Erfahrungen würde uns freuen. In diesem Sinne ein schönes Wochenende in Seelow.

 

Am Freitagabend noch ging es ins 3 Stunden entfernte Görlitz zum 1. Rennen der Kartlangstrecke Sachsen. Hier fährt man deutlich längere Distanzen, für welche man viel Konzentration, Ausdauer und vorallem Kraft benötigt. Ich freute mich auf dieses Rennen besonders, da fast alle Fahrer dort mit dem RK1 Motor an den Start gehen. Auf die für uns wieder unbekannte Bahn wurde Samstag fleissig trainiert. Der Muskelkater war am Abend schon zu spüren:-). Leider verabschiedete sich mein Motor im letzten Trainingsturn, so dass an einen Rennstart am nächsten Tag nicht mehr zu denken war. Die Enttäuschung war gross. Netterweise bekam ich einen Motor ausgeliehen, da alle wollten,  dass ich am Rennen teilnehmen kann. Im Zeittraining reichte es dann anfangs "nur" für P9 von 11 Startern. Im 1. Rennen kam ich als 8. ins Ziel. Um so besser lief dann aber das Finalrennen, bei dem ich als 5. v.11 ins Ziel fuhr. Das RK1 Feld bestand aus 4 Junioren (ab 12 Jahre - von denen ich den 2. Platz belegte) und den Rest RK1 Senioren. Am Ende stand ich sogar auf dem Podest. Welch ein tolles Ergebnis. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet! Eure Mine

 

Nach nun 5 langen Monaten ist für das Rallye Team Fechner endlich die Winterpause vorbei. Jedoch waren wir in dieser Zeit keinesfalls faul, sondern haben unseren Mitsubishi Lancer für die Saison 2017 bestens vorbereitet. Es gab Einiges umzubauen, denn seit dem 01.01.2017 ist im
Rallyesport ein sogenannter Kraftfahrzeugpass, kurz KFP, vorgeschrieben, der die Zulassung von Rallyefahrzeugen vereinfachen soll. Dafür mussten wir uns neue Sitze anschaffen, eine neue Frontschürze wurde angebaut und die üblichen Revisionen der Antriebs- und Fahrwerksteile durften auch nicht zu kurz kommen. Nachdem alles wieder seinen Platz im und am Auto gefunden hatte, konnten wir den Antrag für den KFP abschicken und warten derzeit noch auf die endgültige Fassung. Das hielt uns jedoch nicht davon ab, an unserer ersten Veranstaltung am 25.03. in der Lutherstadt Wittenberg teilzunehmen. Dafür erhielten wir eine Ausnahmegenehmigung vom DMSB (Deutscher Motorsport Bund e.V.).

Eintrittspreise 2018

Die Tickets berechtigen für den Zugang zum Renngelände, zum Fahrerlager sowie inklusiv Programmhefte solange der Vorrat reicht.

Tageskarte Samstag 05.05.2018:     12,00 €; ermäßigt 7,00 €  inklusive  Programmheft und Zugang Fahrerlager 

Tageskarte Sonntag, 06.05.2018:    18,00 €; ermäßigt 10,00 € inklusive Programmheft und Zugang Fahrerlager 

Wochenendticket 05./06.05.2018:   26,00 €; ermäßigt 12,00 inklusive Programmheft und Zugang Fahrerlager

Parken

Die Parkplätze für Zuschauer befinden sich gut ausgeschildert unmittelbar an der Rennstrecke.

Parken PKW: jeweils 3,00 €.

Camping

Der Campingbereich befindet sich 200m von der Rennstrecke entfernt.

Die Benutzung des Campingplatzes ist erst am Freitag, dem 04.Mai 2018 ab 16.00 Uhr bis Sonntag, dem 06. Mai 2018  maximal bis 22.00 Uhr möglich. Ausnahmen sind nicht möglich, da Schulbetrieb ist!

Wohnmobile je Stellplatz pro Nacht 20,00 € sowie Zelte pro Nacht 15,00 €, exklusiv Eintrittskarten.

Sanitäre Einrichtungen und Duschen sind vorhanden.

Wir empfehlen folgende Ausweichcampingplätze:

„Wolfscamp“, Neue Siedlung 18 in 15326 Zeschdorf, Telefon: 033602 247 (ca. 15 km bis Rennstrecke)

Oder siehe hier: http://www.campingplatz-suche.com/in/gusow-platkow/1009