Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Nach Wallrav in Polen im August stand für Jasmin nun am 01.10. das 3. Kartlangstreckenrennen auf dem Templiner Ring auf dem Plan. Dabei sind ein freies 10 minütiges Training, ein 10 minütiges Qualifying und 2 Rennen a 28 Runden zu absolvieren, welche eine lange Konzentration und Ausdauer benötigen. Ihr Ziel war es an diesem Wochenende auf dem Podest zu stehen. Nach dem 1.Rennen , welcher mit einem „fast“ Startunfall etwas Zeit kostete, fuhr sie als Zweite ihrer Klasse ins Ziel. Mit diesem Ergebnis ging sie in das 2. Rennen, welches ihr deutlich mehr abverlangte. Viele Positionskämpfe, haarscharfe Überholmanöver und ein hohes Tempo bestimmten dieses Rennen aus einem gemischten Fahrerfeld, denn nicht nur Junioren sondern auch Senioren und andere Viertaktfahrer sind mit auf der Strecke. Mit viel Ehrgeiz und dem Ziel zu siegen riskierte sie so einiges und wuchs über sich hinaus. In der Mitte des Rennens fuhr sie tatsächlich an die Spitze, welche sie doch noch 4 Runden vor Schluss an einem Teamkollegen abgeben musste. Das wollte sie so aber nicht hinnehmen und kämpfte bis zum bitteren Ende. Mit Platz 2 und nur 0,6 Sekunden Abstand zum Sieger ihrer Klasse überfuhr sie trotzdem überglücklich die Ziellinie. Somit war ihr Tagesziel erreicht, das Podest wurde bestiegen und sie freute sich über Platz 2 in der Gesamtwertung. Am 28./29.10. geht’s ins sächsischen Lohsa zur Sachsenmeisterschaft.

Für mehr Fotos auf das Bild klicken!


 

 

Beim heutigen Arbeitseinsatz wurden wieder einmal die Hecke sowie die Weiden auf dem Vereinsgelände in Form  gebracht. Auf der Rennstrecke erfolgte die Freilegung des Sickerloches und andere Winterfestmachungen. Danke an die fleißigen Mitglieder.


 

Anläßlich des 26. Norddeutschen ADAC Kart Slalom Endlaufes am 17. September in Seelow wurden verdienstvolle Mitglieder mit der Ehrennadel des Landesfachverbandes Brandenburgischer Motorsport ausgezeichnet.

 Die Goldene Ehrennadel des LBM erhielten:

  1. Rainer Lehmann: Rainer ist seit 08. Mai 1978 Mitglied im MC Seelow. Viele Jahre war er erfolgreich als Jugendwart im Kart Slalom. Nach dieser Zeit engagierte er sich weiter im Verein und ist seit 10 Jahren als stellv. Vorsitzender immer dabei.
  2. Detlef Krüger: Detlef Krüger ist seit 03. Juni 1973 Mitglied im MC Seelow. Als ehemaliger aktiver Rallyepilot engagierte sich Detlef als Vorstandsmitglied im Verein. Bei den Autocross Veranstaltungen ist er der leitende Safety Officer und hat vom Turm aus alles in Griff. Im Landesfachverband Brandenburgischer Motorsport ist seine Aufgabe sich um die Jugendarbeit zu kümmern, auf die er bereits viele Jahre erfolgreich zurück blicken kann.

 Die Ehrennadel in Bronze des LBM ging an:

  1. Ralf Wiemprecht: Ralf Wiemprecht ist seit 01. Juli 2007 Mitglied im MC Seelow. Ralf engagiert als Jugendwart und Vorstandsmitglied. Er kann bereits jetzt auf eine erfolgreiche Arbeit in der Jugendgruppe im Kart Slalom zurück blicken.
  2. Ronny Juhre: Ronny Juhre ist seit 01. Juli 2007 Mitglied im MC Seelow. Seit dieser Zeit ist Ronny als Chefmechatroniker bei der Kartgruppe dabei und wartet die wertvolle Technik. Bei den Trainings- und Wettkämpfen ist er gleichfalls als Trainer tätig.

 

 

 

 

 

 

 

Foto: v.l. Detelf Link (LBM), Detlef Krüger, Ralf Wiemprecht, Rainer Lehmann, Rudolf Kulicke (MC Vorsitzender) Jörg Schröder (Bürgermeister)


 

Nachdem der Bus planmäßig in Seelow abgefahren ist steigen wir um 08:20 Uhr in Müncheberg ein. Nach dem ersten hallo gratuliere ich erst einmal Ulla und Hartmut Sommer zu ihren 53. Hochzeitstag. Dann geht es über den Berliner Ring zügig bis nach Potsdam, wo wir auf dem Bassin Platz neben der  katholischen Kirche Sankt Peter und Paul auf unseren Stadtführer warten, der auch pünktlich eintrifft. Dann fuhren wir (hier weiterlesen)

Am Sonntag hatte ich wieder einmal eine Aufgabe beim Kart-Slalom bekommen. Ich war verantwortlich für die Sitzproben. Das war ich auch am 19. 09. 2010 in Frankfurt / Oder auf dem Brunnenplatz als der MC Seelow das erste Mal mit der Ausrichtung der Norddeutschen Kart-Slalom-Meisterschaft des ADAC beauftragt wurde. Heute nun die 26. Auflage dieses Endlaufes und wieder mache ich die Sitzproben.

 

Der 26. Norddeutsche ADAC Kart Slalom Endlauf ist am vergangenen Sonntag erfolgreich in Seelow durchgeführt worden. 89 Kinder und Jugendliche aus den 6 Norddeutschen ADAC Regionalclubs erfreuten sich bei sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein den vielen Zuschauern ihr Können unter Beweis zu stellen. Mannschaftssieger wurde der ADAC Weser-Ems.