Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Nach nun 5 langen Monaten ist für das Rallye Team Fechner endlich die Winterpause vorbei. Jedoch waren wir in dieser Zeit keinesfalls faul, sondern haben unseren Mitsubishi Lancer für die Saison 2017 bestens vorbereitet. Es gab Einiges umzubauen, denn seit dem 01.01.2017 ist im
Rallyesport ein sogenannter Kraftfahrzeugpass, kurz KFP, vorgeschrieben, der die Zulassung von Rallyefahrzeugen vereinfachen soll. Dafür mussten wir uns neue Sitze anschaffen, eine neue Frontschürze wurde angebaut und die üblichen Revisionen der Antriebs- und Fahrwerksteile durften auch nicht zu kurz kommen. Nachdem alles wieder seinen Platz im und am Auto gefunden hatte, konnten wir den Antrag für den KFP abschicken und warten derzeit noch auf die endgültige Fassung. Das hielt uns jedoch nicht davon ab, an unserer ersten Veranstaltung am 25.03. in der Lutherstadt Wittenberg teilzunehmen. Dafür erhielten wir eine Ausnahmegenehmigung vom DMSB (Deutscher Motorsport Bund e.V.).


Bei bestem Frühlingswetter ging es für uns dann am Samstag gegen 12.30 Uhr auf die erste Wertunsprüfung des Jahres. Wir hatten uns eines ganz fest vorgenommen, das Ziel sehen, denn leider sind wir bei jedem unserer Starts in Wittenberg bisher ausgefallen. Nachdem wir auf der
ersten Prüfung noch recht verhalten unterwegs waren, konnten wir danach gut in unseren Rhythmus finden. Das konnte man dann auch an unseren Zeiten auf den nächsten Prüfungen sehen. Auf WP 4, der letzten des Tages, haben wir sogar eine 4. Gesamtzeit geschafft, was uns für die Saison positiv stimmt. Letztendlich konnten wir dann unser Auto ohne Blessuren im Ziel abstellen und uns über
einen 2. Platz in unserer Klasse und einen 7. Platz in der Gesamtwertung freuen. Unsere Mühen im Winter haben sich damit gelohnt!
Weiter geht es dann am 22.04. zur Roland-Rallye in Nordhausen, dem nächsten Lauf zum Schotter-Cup, an dem wir dieses Jahr wieder teilnehmen und eine Top-Platzierung anpeilen.